[Review] – Super Smash Bros. (Wii U)

[Review] - Super Smash Bros. (Wii U)

Welcome to the battle of the year! In der einen Ecke Super „Jumpman“ Mario. Und in der anderen Ecke sein Herausforderer: Little „The kid“ Mac. LET`S GET READY TOOOOOOO RUUUUUUMBLE!!! – BEGIN!

So oder so ähnlich könnte man sich einen Boxkampf zwischen den Nintendo-Figuren vorstellen, wenn wir nicht durch „Super Smash Bros.“ wüssten, wie sie ihre Konflikte lösen: Auf den Gegner einprügeln bis er aus dem Bild fliegt.

Genau das ist das Spielprinzip von Super Smash Bros – und daran wird nicht gewackelt. Das Spiel führt das Bewährte fort: Vom Prinzip her könnt ihr auch noch die alten Spiele spielen, denn die Grundstruktur ist gleich. Ihr setzt verschiedene Attacken und Items gegen eure Gegner ein, damit sich ihre Prozentanzeige erhöht und sie von der zweidimensionalen Stage fliegen.

Die Neuerungen liegen also in den verschiedenen Modi, Kämpfern und Stages. Dabei wird eines bei den Modi groß geschrieben: Abwechslung! Sei es nun so, dass ihr mit euren Attacken Boxsäcke wegschleudert oder einen Kampf unter anderen Bedingungen ausfechten wollt – ihr habt die Möglichkeit dazu. Auf jeden Modus einzugehen würde jetzt den Rahmen sprengen, daher möchte ich mich hier auf den Modus „Smash-Tour“, welcher in der 3DS-Version nicht zu finden ist, beschränken, um an diesen Modus den Unterschied zu dem Standardmodus zu zeigen:

In „Smash-Tour“ wählt ihr die Größe eines Feldes aus, auf der ihr mindestens 15 Runden mit maximal drei Mitspielern verbringen wollt und startet dann den Modus. Zunächst bekommt ihr einen Kämpfer und eine Trophäe um bereit zu sein, wenn es zu einem Kampf kommt. Alle Spieler bewegen ihre Miis auf dem Spielfeld um Statusverbesserungen und Kämpfer der bekannten Nintendo-Serien zu sammeln, um sich so für das große Finale vorzubereiten. Doch wenn ihr mit einem Spieler zusammenstoßt kommt es auch dann schon zu einem Kampf, wobei ihr Kämpfer gewinnen oder verlieren könnt – so kann sich das Blatt ganz schnell wenden!

Ihr seht – von einem 2D-Prügler bis hin zu der Abwandlung eines klassischen Brettspiels ist viel geboten – das alles könnt ihr natürlich auch mit euren Freunden spielen. Mit den Freunden daheim (oder online) könnt ihr das ganze natürlich auch spielen. Daheim sogar mit bis zu acht Spielern auf den neuen extra großen Stages. Wenn ihr allerdings weniger als acht Personen seid könnt ihr aber auch einfach Computer-Gegner dazu schalten oder eure trainierten amiibos mit kämpfen lassen.

Auch das Drumherum macht bei den Kämpfen Spaß: Schön animierte Kampfumgebungen in schönem HD, inspiriert von bekannten Nintendo-Spielen, machen in Kombination mit tollen Remixen, von bekannten Melodien, Spaß zu spielen.

„Super Smash Bros. for Wii U“ ist ein Spiel das Spaß machen soll – und das macht es: Wer sich eine kleine Auszeit gönnen möchte (oder Wut rauslassen möchte) hat damit ein Spiel, was immer wieder angeworfen werden kann und auch mit Freunden, die keine Konsole daheim haben, gespielt werden kann und allen Beteiligten Spaß macht.

   

Hinterlasse eine Antwort